Wolfgang Grill

Der Weg des Fotografen:

 

geboren 1956 in Wien und durch viele, viele Jahre Schulsystemerhalter an VS und AHS. Dem Ruf der Welt und Gesellschaftsverbesserung folgend auch eine Ausbildung zum Sozialpädagogen und dennoch ab dem 14ten Lebensjahr ständig mit Kamera und wachem Blick durchs Leben gegangen.

 

Erste Resultate meines „fotografischen Sehens“ konnte ich von 1983-85 in den Wiener Galerien Würfel, Mamaluc und Vincent zeigen.

 

1985 entschloss ich mich im wahrsten Sinn des Wortes mit Kind und Kegel nach Kreta auszuwandern und genoss diese Jahre bis 1991. Auf Kreta waren meine Bilder wiederum in Galerien in Chania und Agia Marina zu sehen.

 

Nach meiner griechischen Zeit folgten dann Jahre im oststeirischen Hügelland und seit 1997 freue ich mich in Graz zu leben. Noch immer im erlernten Beruf, also im Sozialbereich tätig, entschloss ich mich dann 2011 endlich zumindest im Nebenerwerb kommerziell als Fotograf zu arbeiten, mit der Erkenntnis, dass es immer besser ist selbstständig und künstlerisch frei zu arbeiten.

 

Neuere und neueste Arbeiten konnte ich u.a. im Grazer Künstlerhaus und in den großen „Menschenbilder-Ausstellungen“ der Galerie Jungwirth in Graz 2013-2015-2017 und auch ab März 2018 der Öffentlichkeit präsentieren.

 

 

Wohin der Weg noch führen wird? Es bleibt spannend!!!



"Das Sehen der Schönheit im Verborgenen, im Schatten der Realität, im Verworfenen und Missachteten ist mir immer Notwendigkeit geblieben."